Zum Artikel springen

Aktuelles

Google Doodle zum 117. Geburtstag

Die Suchmaschine ehrt die Filmpionierin zu ihrem 117. Geburtstag mit einem Doodle. Das schön gestalteten YouTube-Video zeigt Zitate aus ihren Filmen und beleuchtet Szenen aus ihrem Leben und Schaffen.

Google Doodle vom 2.6.2016


"Tanz der Schatten"

... lautet der Titel eines neuen Dokumentarfilms, der die Aktualität Lotte Reinigers zeigt, die weltweit bis heute inspirierend auf die Kunst junger Animationsfilmer wirkt. Filmkünstler wie Michel Ocelot und Hannes Rall kommentieren die Wirkung des Werks, das durch die Animationen Ben Hibons bis in die magische Welt Harry Potters reicht. Der Film blendet von den Lebenserfahrungen der Künstlerin auf ihr Werk und enthält neu aufgefundenes Material, das Lotte Reiniger bei der Arbeit an ihren letzten Filmen in Kanada zeigt.

Der Dokumentarfilm "Tanz der Schatten" ist am Lehrstuhl für Film- und Fernsehwissenschaft des Instituts für Medienwissenschaft der Eberhard Karls Universität in Tübingen entstanden. Unterstützt durch ein professionelles Filmteam und in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Tübingen arbeiteten Lehrende und Master-Studierende gemeinsam an dem ambitionierten Projekt der filmischen Wiederentdeckung einer bedeutenden Filmkünstlerin.

Regie: Susanne Marschall, Rada Bieberstein, Kurt Schneider - Deutschland 2012 - Produktion: Universität Tübingen, Eikon Südwest und Arte - Gefördert durch das Land Baden-Württemberg und die MFG Baden-Württemberg

Am 12. Mai 2012 fand die begeistert aufgenommene Premiere des neuen Dokumentarfilms (englischsprachige Fassung) im Rahmen des internationalen Trickfilmfestivals Stuttgart im vollbesetzten Kino Cinema statt. Im Juni 2012 folgte die Erstaufführung der deutschsprachigen Fassung im Stadtmuseum Tübingen. "Tanz der Schatten" wurde zudem auf verschiedenen internationalen Filmfestivals eingereicht.

Das diesjährige Trickfilmfestival (26.4.-1.5.2016) widmete dem Silhouettenfilm einen eigenen Schwerpunkt und präsentierte außerdem "Die Abenteuer des Prinzen Achmed" mit der musikalischen Begleitung von Trioglycerin in einer Open Air-Auifführung auf dem Stuttgarter Schlossplatz.

Weitere Informationen unter:

www.itfs.de


Juni 2012

Im Juni 2012 folgt die Erstaufführung der deutschsprachigen Fassung im Stadtmuseum Tübingen.

"Tanz der Schatten" wird zudem auf verschiedenen internationalen Filmfestivals eingereicht.