Zum Artikel springen
>

Der Graf von Carabas

(1934)

Regie und Animation: Lotte Reiniger - Assistent: Arthur Neher - Produktion: Charlotte Koch-Reiniger - Musik: Horst Hans Sieber - Deutsche Fassung, in Reimen gesprochen: F.H. Heddenhausen - 13 Min., s/w

Silhouettenfilm nach dem Märchen der Brüder Grimm: Vor langer Zeit lebte ein alter, armer Müller in einem kleinen Dorf, der hatte drei Söhne. Als er starb, hinterließ er ihnen seine Mühle, seinen Esel und seinen Kater. Der älteste Sohn bekam die Mühle, der zweite den Esel und für den jüngsten Sohn blieb nur das kleinste Tier. Doch der zog mit dem Kater in die Welt, um nach dem Glück zu suchen. Und siehe da, der Kater begann zu sprechen, und nicht nur das - mit Klugheit und Gewitztheit brachte er seinen jungen, gutmütigen Herrn in den Besitz eines ganzen Schlosses ...