Zum Artikel springen
>

Galathea

(1935)

Animation und Regie: Lotte Reiniger - Mitarbeit: Carl Koch, Arthur Neher - Produktion: Lotte Reiniger Film, Berlin - Musik: Eric Walter White - Musikalische Leitung: Max Janzen - 11 Min., s/w

Die Musik zum Film "Galathea. Das lebende Marmorbild" - frei nach der griechischen Sage vom Bildhauer Pygmalion - stammt von Eric Walter White, der diese nach Reinigers Angaben als 14-Jähriger komponiert bzw. arrangiert hatte. Die Premiere des Silhouettenfilms fand in London statt. Der Film-Kurier schreibt hierzu: "Wie wir hören, wird Lotte Reiniger eine Reihe von Aufträgen in London annehmen müssen, weil ihre Silhouettenfilme in Deutschland keinen Verleiher finden. Ihr letzter Film 'Galathea' ist am 14. Oktober (1935) fertig gestellt worden, im Ausland lief das kleine Werk schon mit gutem Erfolge an, in Berlin wurde es von keinem Verleiher angenommen. ... Seit dem starken Eindruck, den noch zu 'stummen Zeiten' Reinigers 'Prinz Achmed' mit der schönen Musik Wolfgang Zellers hinterließ, sind Reinigerfilme ein Weltbegriff für eine deutsche Besonderheit geworden. ... Heute lässt man diese Kleinkunst, die allerdings kein filmisches Amüsierkabarett ist, sang- und klanglos ausfallen?" (Film-Kurier, Nr.75, 28.03.1936)