Zum Artikel springen

Das gestohlene Herz

(1934)

Regie & Animation: Lotte Reiniger nach einer Fabel von Ernst Keienburg - Spielleitung: Carl Koch - Technischer Mitarbeiter: Arthur Neher - Produktion: Lotte Reiniger Film in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft für Hausmusik in der Reichs-Musikkammer - Musik: Willy Geisler - 10 Min., s/w

Der mit den Prädikaten "künstlerisch wertvoll" und "volksbildend" ausgezeichnete Silhouettenfilm wurde am 20. November 1934 im Berliner Marmorhaus zum "Tag der deutschen Hausmusik" uraufgeführt. Es ist die Geschichte einer kleinen Stadt, in der ein böser Geist alle Musikinstrumente verbannt. Das Leben verstummt, doch eine Flöte kann sich befreien, erlöst alle anderen und die Musik kehrt zurück.